HomeHistorie

1952 begann alles mit einer klassischen Lehre zum Zimmerer. Bei einer Wohnhausrenovierung, die wir im Jahr 2010 durchführten, fanden wir zusammen mit dem Bauherren nachfolgende "Beweisstücke".

img_18360 img_1837

 

Firmengeschichte:

Nach erfolgreich abgelegter Meisterprüfung im Jahre 1969 wagte Ernst Schwertberger timmy mit viel Idealismus zusammen mit seiner Gattin Luise den Schritt in die Selbständigkeit und gründete seine eigene Firma. Als Kleinstfirma, ohne eigenen festen Produktionssitz, wickelte er die ersten Aufträge ab.

 

Nach umfangreichen Verhandlungen konnte im Frühjahr 1970 die erste eigene Werkstätte im Stadel des landwirtschaftlichen Anwesens von Vitus Hihler in Donaualtheim bezogen werden.

logozimmerer....1970...zimmerer1

firma_alt

1973 wurde der erste Lehrling ausgebildet. Seither haben zahlreiche Auszubildende ihre Lehre im Hause Schwertberger absolviert und erfolgreich abgeschlossen. Auch derzeit werden junge Männer auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Kein Wunder, dass der Donaualtheimer Handwerksbetrieb hohes Ansehen als Ausbildungsbetrieb genießt.

 

1975 konnte das heutige Betriebsgelände an der Hackenbergstraße erworben werden.

1978 Einführung des Firmenlogos  logo 1 und der Namensgebung Holzbau Schwertberger. Start zur heutigen regionalen Marke, mit hohem Bekanntheitsgrad für Qualität, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit.

 

Der Werkstattneubau wurde 1980-1981 realisiert und noch im gleichen Jahr der erste Dachstuhl für die Erweiterung des Rathauses Wittislingen in der neuen Abbundhalle gefertigt. Der Einzug in die neuen Betriebsräume war für die Firma Schwertberger ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.

1982

 

In den Jahren 1982 bis 1996 wurde durch Hofbefestigung, Parkplatzbau, Erweiterung des nördlichen Grundstücks usw. der Betrieb stetig erweitert.

 

1997 wurden weitere Investitionen für den Umweltschutz mit baulichen wärmedämmenden Maßnahmen getätigt und eine Hackschnitzelheizung zur CO2-Einsparung mit neuester Technologie installiert. Diese Maßnahme war verbunden mit einer Werkstatterweiterung und der Vergrößerung und Modernisierung der Büroräume.

 

Mit dem Produktbereich „Holz im Garten“ und der Schaffung eines Ausstellungsgeländes, das zu jeder Zeit frei zugänglich für die Kunden ist, wurde 2002 das Leistungsspektrum erweitert.

2002

Aufgrund der ständig wachsenden Anforderungen stand 2003 der Neubau einer weiteren Lagerhalle an.

 

Seit 2004 war Werner Schwertberger nach Weiterbildung und erfolgreich abgelegten Prüfungen zum Restaurator auch berechtigt, den Titel „Restaurator im Zimmerer-Handwerk“ zu führen. Ein weiteres großes Tätigkeitsfeld wurde damit erschlossen.

 

2005 erfolgte die Übernahme der Firma durch die Söhne Werner und Günter Schwertberger, die beide auf langjährige Firmenzugehörigkeit als Zimmerermeister zurückblicken können.

 

Im April 2007 wurde mit der Eröffnung von neuen Ausstellungsräumen für unsere Kunden und Interessierte eine weitere Möglichkeit geschaffen, sich in angenehmer Atmosphäre in Ruhe und unverbindlich zu informieren oder fachkundig durch unser Team beraten zu lassen.

zusammenstellung

 

Um den ständig steigenden Anforderungen gerecht werden zu können, wurde im Herbst 2007 ein werksneuer Autokran mit modernster Technik beschafft, der Arbeiten bis zu einer Höhe von 43 m ermöglicht.

akademie 019

 

Im Jahr 2009 wurden die Dächer der Werkhalle und des Garagengebäudes saniert. Das asbesthaltige Altdach wurde durch wärmegedämmte Blechpaneele ersetzt und eine neue Blitzschutzanlage montiert.

Wir feierten auch unserer 40-jähriges Betriebsjubiläum

 

Mit der Montage einer Photovoltaikanlage wurde 2010 ein weiterer Beitrag für den Umweltschutz, der Energiewende und zur CO2-Einsparung verwirklicht.

 

2011 wurde der nördliche Park- und Lagerplatz befestigt.

2011

 

 

Frühjahr 2012 : Um für Sie noch leistungsfähiger zu sein, realisierten wir "nebenher während des laufenden Betriebs" einen Hallenneubau auf der Nordseite unseres Betriebsgeländes.

Da wir seit 1997 im Bereich "Heizen" und seit 2010 im Bereich "Ökostrom" klimaneutral sind, setzten wir diesen Weg auch hier konsequent fort.

 

Unser Hallenneubau während der Bauphase

halle1

 

 2013 erfolgte die Neugestaltung unseres Kundenparkplatzes und des Ausstellungsfreigeländes. Hier haben wir die Möglichkeiten für Sie geschaffen, sich zu jeder Tages- und Nachtzeit über den Bereich Dacheindeckung informieren zu können.

 

Austellungsgelände-Kundenparkplatz 

 

Februar 2014 Der Hallenbau ist nun komplett abgeschlossen, die letzten Details in form von Fassade und Vordach sind angebracht. Die Halle steht somit nicht nur wie bisher funktionell zur Verfügung, sondern ist nun auch zu einem kleinen „Hingucker“ geworden. 

 

 Historie VordachFassade-tile

 

Betrieb Homepage 

Wir sind zwischenzeitlich nicht nur im Großraum Dillingen, sondern aufgrund guter Referenzen und der weit über die Landkreisgrenzen bekannten guten Qualität auch in anderen Landkreisen tätig.

  

 

LOGO